Chronik - Willkommen beim Musikverein Lauenstein e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Über uns
Die 1. Vorsitzenden

ab 2013: Ursula Lieb

2004 bis 2013: Michael Welsch
1992 bis 2004: Gerhard Eichhorn
1968 bis 1992: Helmut Wagner (1. Bürgermeister Lauenstein)


Die 2. Vorsitzenden

ab 2016: Daniela Welsch

2010 bis 2016: Mario Frunske
2001 bis 2010: Ursula Lieb
1996 bis 2001: Mario Frunske
1988 bis 1996: Andreas Stauch
1982 bis 1988: Helmut Eichhorn
1976 bis 1982: Walter Traut sen.
1970 bis 1976: Johannes Schultke
1968 bis 1970: Siegfried Nennninger

Die Schriftführer/innen

ab 2019: Nina Daum

2016 bis 2019: Melanie Rosse
2013 bis 2016: Franziska Ziener
1998 bis 2013: Herbert Kramp
1994 bis 1998: Michael Welsch
1990 bis 1994: Ralph Henniger
1988 bis 1990: Andreas Stauch
1982 bis 1988: Walter Traut jun.
1979 bis 1982: Thomas Eichhorn
1971 bis 1979: Karl Leupold
1968 bis 1971: Hans - Jörg Henning

Die Kassierer/innen

ab 2019: Andrea Zoller

2016 bis 2019 Franziska Ziener
2004 bis 2016: Carola Krause
1985 bis 2004: Josef Martin
1976 bis 1985: Karl Leupold
1970 bis 1976: Willi Seifferth
1968 bis 1970: Reinhard Seifferth


Die Dirigenten

ab 2006: Michael Welsch
1997 bis 2006: Mario Frunske
1968 bis 1997: Frieder Apel


Bis 1998 waren alle 2 Jahre Neuwahlen, ab 1998 alle 3 Jahre.


Unsere Ehrenmitglieder

seit 2019 Herbert Kramp
seit 2014 Reinhard Ziener
seit 2009 Alfred Zipfel
seit 2009 Josef Martin
seit 2007 Bobby Schaarschmidt
seit 2007 Gerhard Eichhorn (Ehrenvorstand)
seit 2001 Frieder Apel (Ehrendirigent)



Auszug der Gründung

P r o t o k o l l N r. 1


über die Gründerversammlung des Musikvereins Lauenstein e. V.

1. Bürgermeister Helmut Wagner hatte am 19.12.1968, 20:00 Uhr zur
Gründerversammlung in das Gebäude der Volksschule Lauenstein geladen. Als Gast war der Vertreter
des Nordbayerischen Musikbundes, Vorsitzender des Bezirkes Kronach und Bundesjugendleiter im
Nordbayerischen Musikbund, Herr Seubold, Neuses, anwesend. Bürgermeister Wagner eröffnete die
Versammlung und umriss kurz die Leitgedanken und Ziele des zu gründenden Vereins. Pflege der Musik
und Bildung eines kulturellen Mittelpunktes in der Gemeinde müsse die vornehmste Aufgabe des
Vereins sein. Dabei sollte er die übrigen Vereine des Dorfes zur gemeinschaftlichen Arbeit
zusammenführen, ohne mit ihnen in Konkurrenz zu treten.

Herr Seubold informierte in seiner Ansprache über die Vereinsgründung als solche
und gab diesbezüglich Rat und Hinweise. Er appellierte an die aktiven Mitglieder beim Aufbau des
Vereins mitzuhelfen und trotz der zu erwartenden Anfangsschwierigkeiten dem Verein stets die Treue
zu halten. Musik bringe dem Menschen Freude und Erbauung, dem Zuhörer, wie dem Musiker, führte Herr Seubold weiter aus. Deshalb sei es eine schöne Sache, sich der Musik zu verschreiben. Anschliessend
wünschte Herr Seubold dem Verein einen guten Start und sicherte seine volle Unterstützung zu.

Im Anschluss daran wurde die Gründung des Vereins durch Bürgermeister Wagner
offiziell vollzogen. Als Gründungsmitglieder waren anwesend:

A p e l Frieder

D i e t z Hermann

R i c h t e r Frank

G o t z e l Jörg

H e n n i n g Hans - Jörg

L ö f f l e r Manfred

N e n n i n g e r Siegfried

S c h m i d t Werner

S e i f f e r t h Reinhard

T e u f e l Wolfgang

W a g n e r Helmut

Z i e n e r Reinhard

Z i p f e l Alfred


Die Versammlung wählte ohne Gegenstimmen und ohne Stimmenthaltung folgende
Mitglieder in die Vorstandschaft:


1. Vorstand: Bürgermeister Helmut Wagner

2. Vorstand: Siegfried Nenninger

Schriftführer: Hans-Jörg Henning

Kassier: Reinhard Seifferth

Instrumentenwart: Jörg Gotzel

Notenwart: Wolfgang Teufel

Dirigent: Frieder Apel

Bürgermeister Wagner bedankte sich für die Wahl zum ersten Vorstand und erklärte
für die Aufbauzeit des Vereins diese Wahl anzunehmen, obwohl er bereits weitgehendst mit anderen
Aufgaben ausgelastet sei. Die Musikproben werden bis auf weiteres jeweils am Donnerstag, um 19:00
Uhr im Gebäude der Volksschule Lauenstein abgehalten. Die Versammlung wurde durch den ersten
Vorsitzenden geschlossen.

Lauenstein, den 19. Dezember 1968

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü